Isopathie

Die Isopathie, ebenfalls eine Weiterentwicklung oder Spielart der klassischen Homöopathie geht von der Gleichheit der Stoffe aus. Wenn die Homöopathie sagt, dass ähnliches auch ähnliches heilen wird, so spricht die Isopathie, daher der Name, von gleichem, das gleiches heilen wird. Die Isopathie beschäftigt sich besonders mit Mikroorganismen, die nach dieser Lehre in der Lage sind, das Körpermilieu nachhaltig zu verändern und in bestimmten Entwicklungsstufen Krankheiten auslösen.

Die Isopathie wird von der Schulmedizin ebenso wie die Homöopathie nicht anerkannt, weil Beweise für die Wirksamkeit und den Wirkungsmechanismus nicht ausreichend geliefert seien. Der Gesetzgeber hat die Isopathie als Teil der Homöopathie dagegen als besonderes Therapieverfahren in das Arzneimittelgesetz aufgenommen und ein eigenes Arzneimittebuch für die Homöopathie geschaffen.

 

Hier können Sie mehr erfahren: Isopathie